☰   MENU

Web-Shop

    Wie sind Deine Kānuka Honig Erfahrungen?

    Warum auch?

     

    Denn wenn es wirklich um die “Super Foods” der Jahre 2019/2020 geht, dann spricht eine Vielzahl von gut belesenen Konsumenten von Goji Beeren, Granatapfel, Hanf, Moringa, Chia und natürlich von dem überragenden Mānuka Honig. In einschlägigen Magazinen, Web-Foren und im Internet wurde ja bereits enorm viel hiervon geschrieben. 

     

    Leider ist dem Kānuka Honig unberechtigterweise wenig Beachtung geschenkt worden.

     

    Eigentlich sollte man den Kānuka Honig auch zu diesen “Super Foods” zählen, denn dieses Produkt ist schon etwas sehr sehr besonderes!

     

    Den in Neuseeland indigene Kānuka Baum (“Kuneza ericoides”) findet man in Feuchtgebieten, Küsten- und Tieflandwäldern. Bekannt als “Teebaum” zählt man diesen zu den Mitgliedern der Myrtenbusch- / Baumfamilie.

     

    Nun was ist denn nun der Unterschied zwischen der Mānuka und der Kānuka Pflanze?Zunächst sind die Namen mit “Leptospermum scoparium” für Mānuka und “Kunzea ericoides” für Kānuka anders und optisch fast nur von Fachleuten zu unterscheiden. Beim Zerkleinern oder Befühlen der Blätter fällt auf, dass Kānuka deutlich weicher beschaffen ist während Mānuka  eher hart und stachelig ist.

     

    Dabei gehören beide Pflanzen verschiedenen Gruppen innerhalb der Familie der Myrthengewächse an. Dieses Phänomen wurde selbst Fachbotanikern erst in den 1980er Jahren bekannt und somit nannte man Kānuka von “Leptospermum ericoides” einfach in “Kunzea ericoides” um.

     

    Des Weiteren weist Mānuka eine großer 10-12 mm Blüte auf während die von Kānuka lediglich eine große von 4-5 mm erreicht. Interessant ist zu erwähnen, dass die Blütezeit recht unregelmässig erscheint und weicht in ganz Neuseeland stark ab. Generell kann man jedoch sagen, dass Mānuka auf der Nordinsel vor Weihnachten zu blühen beginnt und langsam südlich “wandert”.

    Wie sind Deine Kānuka Honig Erfahrungen

    Schon im 18. Jahrhundert erkannte der schwedische Botaniker Daniel Solander die Unterschiede zwischen Mānuka und Kānuka. Er kratzte einfach einen Teil der Rinde des Gewächses ab und rieb diese zwischen seinen Fingern. Ist das Pflanzengewebe weich und weist einen starken Geruch auf, dann ist es sicherlich Kānuka, während Mānuka eher rau erscheint und geruchslose Eigenschaften hat.

     

    Last but not least ist die Höhe des Gewächses ein entscheidendes Merkmal, denn Kānuka wird immerhin 10-15 m gross und damit wesentlich gröβer als Mānuka, dessen Busch oder Baum nur 6-8 m hoch wächst.

     

    Kānuka Honig war lange Zeit Mānukas schüchterner Cousin und gewinnt aber stetig an Popularität, nicht nur in seinem Ursprunglsand. Daher ist Kānuka eindeutig eines der bestbehütetsten Geheimnisse des unberührten Neuseelands.

     

    Untersuchungen zeigen, dass im Kānuka Honig klinisch sehr hohe Wasserstoffperoxid-, antibakterielle und einzigartige entzündungshemmende Eigenschaften nachgewiesen wurden. Daher legt diese Forschung nahe, dass diese eine wirksame Behandlung für Hauterkrankungen wie Rosacea, Fieberbläschen, Psoriasis und aktinische Keratose sein kann.

     

    Kānuka Honig kann auf viele Arten angewendet werden, z.B. zum Auftragen auf die Haut, direkt aus dem Glas oder als duftende Gesichtsmaske. Natürlich schmeckt der Honig einfach wunderbar als konventioneller Brotaufstrich oder einfach zur löffelweisen Einnahme.

     

    Ein phänomenales Beispiel ist die kürzliche Kontaktaufnahme einer Reitsportlerin via Email (einige Wochen nach einem Online Kauf in unserem Webshop), dessen Pferd sich bei einem schlimmen Reitunfall eine sehr große Fleischwunde zugezogen hatte.

     

    Hier ein authentischer Auszug der Anfrage der Reiterin:

    “…heute morgen die Überweisung getätigt und Ihnen einen Screenshot dieser Mail angehängt. So auch eine Bildzusammenstellung der Verletzung meines Pferdes, wobei ich am 04. April, beim Verbandswechsel, dummerweise kein Foto gemacht habe. Natürlich werde ich den Fortschritt der Wunde weiterhin fotografieren und Ihnen gerne den Verlauf weiter mitteilen. Ich freue mich auf den Kānuka Honig und seine Wirkung.”

    Premium Kanuka Honig aus Neuseeland

    by Martin Wex

     

    letzte Aktualisierung: 13-09-2020

    Kānuka Honig und seine Wirkung

    Schaut es Euch mal an und Kānuka Honig probieren LOHNT SICH - offensichtlich!
     

    Unser Kānuka Honig wird von den Bienenstöcken unseres Herstellers BeeNZ und anderen vertrauenswürdigen Imkern bezogen. Es ist ein großartiges Naturprodukt mit einem leichten, seidigen und süßlichen Blumengeschmack.

     

    Wie sieht der Kānuka Honig aus?

    Leicht und butterartig wie flüssiger Samt.
     

    Wie schmeckt Kānuka Honig?

    Blumig und komplex, untermauert von einer subtilen Süße wie eine warme Sommerfrucht.

     

    Wie kann man das Aroma des Kānuka Honig beschreiben?

    Kānuka Honig hat einen unverwechselbaren Geschmack, der an leichten Butterscotch mit einem reichen und komplexen Blumenfinish erinnert. Sie können diesen großartigen Duft an einem eisigen Wintertag zu Ihrem Tee oder heißen Zitronengetränk hinzufügen!

     

    Wie sind die Erfahrungen mit Kānuka Honig?

    Diese Art von “Superfood”, Kānuka Honig, schmeckt herrlich und ist eine erstaunlich perfekte Ergänzung bei jedem morgendlichen Müsli oder Chia-Pudding. Sein einzigartiger Geschmack passt hervorragend zu oder in jedes winterwärmende Getränk.

     

    Bisher hat Kānuka Erfolge in der Hautpflege nachweisen können und es wird als ein vorteilhaftes Heilmittel bei der Behandlung von Ekzemen und Rosacea angesehen.

     

    Wie geniesse ich den tollen Honig?

    Einnahme – Nimm 1 Teelöffel (zirka 5 bis 10g) des Honigs zweimal am Tag als Deine normale Dosis. Deine tägliche Menge kannst Du bis zu 3 mal am Tag erhöhen.

    Liebe Freunde des guten Honigs!

     

    Die oben angeführte Frage ist sicherlich eine essentiell wichtige Frage, die sich viele Personen stellen, die von diesem tollen Produkt zuvor noch nichts gehört bzw. vernommen hatten!

    Wie hast Du die Kānuka Honig Wirkung empfunden?

    Wie sind Deine Kānuka Honig Erfahrungen?

    Kanuka Honig Blume im Vergleich zur Manuka Honig Blume 

    Premium Kānuka Honig aus Neuseeland.

    Auf meine Nachfrage einige Wochen darauf, schrieb die Kānuka Honig Liebhaberin dann zurück:

    “…ich wollte Ihnen schon längst wieder berichtet haben, aber bei uns ist alles darunter und drüber gelaufen.

     

    Die Wunde des Pferdes sah am 4. Mai einfach super aus und das wilde Fleisch, welches sich vorher gebildet hatte, war komplett weg. Bis zum diesem Tag habe ich auch jeden Tag Bilder gemacht und dann ist das Pferd erneut verunglückt und hat sich die selbe Stelle erneut aufgerissen. Ich habe die Wundversorgung dieses Mal direkt mit dem Honig begonnen und es ist einfach erstaunlich, wie diese Wunde geheilt ist und es hat sich erst gar kein wildes Fleisch gebildet! 

     

    Heute ist die Wunde komplett zu und nur noch etwas Kruste zu sehen. Allerdings habe ich nach der zweiten Verletzung keine Bilder mehr gemacht. Selbst die Tierärzte sind sprachlos gewesen, nur denke ich, dass die ihre herkömmliche Behandlungsweise beibehalten werden, was ich sehr schade finde, denn das Ergebnis spricht einfach für sich.

     

    Ich schaue mal, ob ich doch noch ein paar Bilder zusammenstellen kann und werde Ihnen diese die Tage zukommen lassen.

     

    Ich freue mich, dass ich auch zukünftig den Kānuka Honig bei Ihnen beziehen kann und werde weiterhin Werbung dafür machen, weil es einfach ein tolles Produkt ist.” 

     

    Eine super Geschichte mit einer tollen Anerkennung, dass Kānuka Honig bei Wundheilung bestens hilft.

     

    Motiviert von dieser tollen Nachricht unserer pferdebegeisterten Kānuka Honig Kundin, haben wir kürzlich beschlossen auf unserer neuen geschaffenen Seite dem Produkt etwas Platz zu widmen und dieses hier anzubieten: Premium Kānuka Honig aus Neuseeland.

    Kanuka Honig Blume im Vergleich zur Manuka Honig Blume

    Kānuka Honig und seine Wirkung.

    Weitere Blog-Artikel auf ManukaHonig.info